DSDS: War Tonmeister an Rauswahl von Erwin Kintop Schuld? Fans ärgert seltsames Verfahren

Am Samstagabend ist der 17-Jährige DSDS-Star Erwin in RTL rausgewählt worden. Es war die 6. Mottoshow von „Deutschland sucht den Superstar“. Doch viele Fans trauten ihren Augen nicht: Denn Erwin Kintop hatte durchaus Potential, konnte gut singen, hatte Ausstrahlung und überzeugte immer wieder mit guten Songs. Doch ausgerechnet er verlor die Zuschauergunst am Samstagabend. Nun fragen sich viele: Wie kann das sein? War es sein Eklat mit dem rothaarigen Erzgebirgs-Tantchen Lisa Wohlgemuth oder war es das seltsame Theater um seinen ersten Song. Hier hatte Jury-Mitglied Dieter Bohlen zugegeben, dass das Playback zu Erwins erstem Song teils falsch eingespielt wurde. Nach ersten Meldungen hatten die Sendung 3,89 Mio. Menschen gesehen – was auch nicht gerade topp ist.

Zur Musikeinspielung bei Erwin Kintop sagte Dieter Bohlen: „Ich muss mich schon wieder bei Erwin entschuldigen. Jetzt das zweite Mal. Vorhin in der Pause war unser musikalischer Direktor bei mir. Der hat mir natürlich gesagt Du hattest Recht. Du hast den Titel immer in einer anderen Tonart gesungen. Sie haben einen halben Ton höher oder tiefer eingespielt…. Deshalb war das natürlich ein bisschen Kacke. Ja. Du hast quasi in der alten Tonart gesungen. Deshalb klang der Anfang ein bisschen komisch. Das nur mal so zur Klärung hier.“

Doch damit nicht genug: Es war ein katastrophaler Regiefehler, dass RTL den naiven 17-Jährigen Erwin eine halbe Ewigkeit eingeblendet hat, wie er mit einem weiblichen Fan Boot fährt, halb Händchen hält und ihr auch noch ein Küsschen gibt. Dass das seine weiblichen Fans verärgern musste, war klar. Denn zu dem Zeitpunkt hatte RTL ja bereits groß und ausladend Erwin und Lisa als Liebespärchen on air inszeniert.

Mit dieser unsäglichen Fan-Sequenz hat die DSDS-Regie Erwin massiv geschadet. Hier wäre auch zu fragen: Hat möglicherweise sogar jemand aus dem Drehteam Erwin Kintop ermuntert, hier mit einem Fan halb zu flirten??? Wenn das so ist, wäre das ein zweiter unverzeihlicher Patzer in der Sendung „Deutschland sucht den Superstar“. Sicherlich war es gut gemeint, Erwin Kintop jugendlich flirtend zu zeigen. Aber es wurde dann halt nicht bis zu Letzt durchgedacht.

Im Gegenteil: Man hatte offensichtlich sogar gehofft, mit der Ausstrahlung dieser Sequenz für einen Bühneneklat zwischen Erwin und Lisa zu sorgen. Das hat ja auch geklappt. Nur hat sich RTL damit nun selbst ins Knie geschossen. Denn letztlich hat sich RTL so selbst um einen großen Sympathieträger gebracht. Die verbleibenden „Künstler“(innen) in der Sendung sind für eine Abi-Fete zu gebrauchen, mehr aber nicht.

Nun fragen sich viele Fans: Was hat denn nun Erwin Kintop mehr geschadet? Die Fan-Flirt-Szene oder – was auch sehr wahrscheinlich ist – die nicht passende Musikeinspielung? Wahrscheinlich beides. RTL könnte gut daran tun, die Rauswahl von Erwin noch einmal zu überdenken.

cms.viggb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.