Skip to main content
Donnerstag, 15. November 2018

Erdowie, Erdowo, Erdogan: Song über irren Staatsführer der Türkei

Zum kaputtlachen: Erdowie, Erdowo, Erdogan.

Es ist einer der geilsten Songtexte seit langem: Erdowie, Erdowo, Erdogan. Der Song basiert auf dem berühmten wuchtigen Nena-Lied „Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann“.

Erdowie, Erdowo, Erdogan wurde bekannt, da der Song vom mächtigen deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunkverbund ARD im Rahmen der NDR-Sendung extra 3 („Extra 3-Songs“) ausgestrahlt worden ist.

Als Urheber des Songtextes nennt der NDR „Alan Smithee, Thomas Lee“. Doch steht in Wikipedia: „Alan Smithee steht als Pseudonym für einen fiktiven Regisseur, der Filme verantwortet, bei denen der eigentliche Regisseur seinen Namen nicht mit dem Werk in Verbindung gebracht haben möchte.“

Auf der Homepage lyricstranslate.com wiederum wird der Text Erdowie, Erdowo, Erdogan im Bereich „Dennis Kaupp“ geführt. Doch ob Knaupp wirklich der Autor des Songtextes ist oder nicht, ist unklar. Fakt ist: Dennis Kaupp, 43, ist laut Wikipedia seit 2002 Autor beim politischen Satiremagazin Extra 3. Zudem arbeitet er unter anderem als Schauspieler, was auf seiner Webseite dennisundjesko.de zu sehen ist („DENNIS & JESKO!“).

Erdowie, Erdowo, Erdogan wird in klassischer Extra 3-Manier mit einem politisch spitzen Video untermalt.

Song und Text belegen, dass Satire Politik immer noch klarer auf den Punkt bringen kann, als diplomatisch-verkünstelte Kritik an Missständen in Ländern oder gar tönendes Schweigen, Verschweigen im Umgang mit solchen Ländern. In diesem Falle mit der Türkei.

Kein Wunder, dass Europas umstrittenster Führer, der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan, nun versucht, über eine politische Breitseite den Hohn und Spott wieder loszuwerden. So bestellte er mit einer Protestnote den deutschen Botschafter in Istanbul ein. Dabei verlangte Erdogan, die ARD müsse den Song Erdowie, Erdowo, Erdogan wieder löschen, was wohl nicht geschehen wird, da die ARD trotz allem unabhängig ist und nicht staatsgebunden ist.

Die Webseite lyricstranslate.com publizierte den Songtext, welchen wir hiermit wiedergeben. Der Song selber ist auf YouTube zu sehen.

Er lebt auf großem Fuß,
Der Boss vom Bosporus.
(Nachrichtensprecher: „Ein protziger Bau mit tausend Zimmern, errichtet ohne Baugenehmigung in einem Naturschutzgebiet.“)
Bei Pressefreiheit kriegt er ’nen Hals,
D’rum braucht er viele Schals.
(Erdogan spricht mit Fistelstimme.)
Ein Journalist, der was verfasst,
Das Erdogan nicht passt,
Ist morgen schon im Knast.
Redaktion wird dicht gemacht,
Er denkt nicht lange nach und fährt mit Tränengas und Wasserwerfern durch die Nacht.

Sei schön charmant,
Denn er hat dich in der Hand:
Erdowie, Erdowo, Erdogan.
Die Zeit ist reif
Für sein Großosmanisches Reich,
Erdowie, Erdowo, Erdogan.

Gleiche Rechte für die Frau’n?
Die werden auch verhau’n!
(Nachrichtensprecherin: „Die Polizei in Istanbul hat eine Demonstration zum Weltfrauentag gewaltsam aufgelöst.“)
Ist das Wahlergebnis schlecht,
Das ruckelt er zurecht.
I like to move it, move it.
Kurden hasst er wie die Pest,
Die bombardiert er auch viel lieber als die Glaubensbrüder drüben beim IS.

Gib ihm dein Geld,
Er baut dir ein Flüchtlingszelt:
Erdowie, Erdowo, Erdogan.
Sein Land ist reif
Für den EU-Beitritt, er pfeift
Auf Demokratie.
„Tschü mit ü!“ sagt Erdogan,
Und er reitet in den Sonnenuntergang!



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Dienstag, 30. Oktober 2018

Berlin

Historischer Rücktritt Kanzlerin Dr. Angela Merkel im Wortlaut

Es war ein historischer Moment einer Deutschen, die 13 Jahre lang Deutschland als Kanzlerin führte: Jener Montag der 29. Oktober 2018 als Dr. Angela Merkel in Berlin ihren Rückzug als Kanzlerin im Jahr 2021 bekannt gab. Und ihren Rücktritt als Vorsitzende der CDU. Merkel, die eine unglaubliche fast schon märchenhafte Karriere hinlegte, möchte nicht mehr. Aufgewachsen ist sie in der […]

Donnerstag, 12. April 2018

Razzia beim Trump-Anwalt: Wie das FBI in seiner Hexenjagd auf Trump den Rechtsstaat zerstört

Kommentar – Es ist schon unglaublich,wie fachlich unwissend, flach und teils sogar falsch Deutschlands, aber auch die sonstigen weltweiten Massenmedien, über die aktuelle Razza bei einem Rechtsanwalt des US-Präsidenten Donald Trump, bei Michael Cohen, berichten. Sie schwafeln davon, wonach die amerikanische Bundespolizei FBI wegen Trump eine Razzia bei seinem Anwalt gemacht habe. Ganz so, als ob die Razzia wegen Trump […]

Mittwoch, 03. Januar 2018

Wie viel Politik darf Polizei mit Anzeige gegen Beatrix von Storch machen?

Kommentar – Es klingt ja sensationslüstern: „Polizei zeigt AfD-Vize von Storch an – Anzeigen auch gegen Weidel“. Das schreiben derzeit Hunderte deutsche Massenmedien genüsslich. Darunter ist auch der öffentlich-rechtliche Rundfunksender MDR, welcher die genannte Schlagzeile exakt so in seinem gebührenfinanzierten Nachrichtenportal MDR.de veröffentlichte. Mit MDR.de macht der ostdeutsche Sender den Lokalmedien seit Jahren zunehmend Konkurrenz. Dabei profitiert der krawalligste deutsche […]

Sonntag, 24. Dezember 2017

Die Christian Lindner Sackgasse im Merkel-Reich

Kommentar – Christian Lindner, der FDP-Vorsitzende, kann gut aussehen. Wir denken nur an das ungewöhnliche Wahlplakat des Mannes, wie er in sich versunken im smarten Hemd nicht etwa den Wähler, seinen Auftraggeber anschaut, sondern gen Boden schweift. Sein Blick gleitet auf dem Wahlplakat, das von Stuttgart bis Berlin metergroß an diversen Wänden klebte, etwas narzisstisch gen Nirgendwo. Damals, kurz vor […]

Dienstag, 19. Dezember 2017

Sachsens Nazi-Panzer den man gegen Demonstranten einsetzen wollte am Pranger: Der Survivor R

Kommentar – Sachsen ist in vielerlei Hinsicht Deutschlands außergewöhnlichstes Bundesland wenn es im Produzieren von Negativmeldungen geht: Nirgends wurden Flüchtlinge so beschimpft, wie in Sachsen. [1, 2, 3] Zudem gründete sich in Sachsen eine Partei, welche auf Grund ihrer wenig weltoffenen und teils ins Fanatische abgleitenden völkischen Auffassung weltweit für Schlagzeilen sorgte: Pegida vom Pegida Förderverein e.V. in Dresden und Legida […]

Freitag, 10. November 2017

Saudi-Arabien gleitet in Terrorstaat ab unter Diktatoren-Sohn Mohammed bin Salman

Kommentar – Die ganze angebliche Anti-Korruptionswelle in Saudi-Arabien klingt zu gut, als dass wir sie glauben möchten. Deswegen möchten wir nicht dem geschickt inszenierten Saubermann-Image des herrschenden saudischen Diktators Salman bin Abdulaziz Al Saud, des 81-jährigen „König von Saudi-Arabien, Hüter der beiden Heiligen Moscheen“ folgen. Der Grund liegt auf der Hand: Schaut man sich die saudische Politik der vergangenen Jahre, […]