Skip to main content

Hells Angels: Mordanschlag galt André S., bekannter Hells Angels in Berlin

?????????????

Der Berliner Tagesspiegel berichtet, der Mordanschlag gegen einen Hells Angels in Berlin Hohenschönhausen in der Zingster Straße richtete sich gegen André S., einen in der Stadt bekannten Hells-Angels-Präsidenten. Im Krankenhaus kämpfen derzeit Ärzte um sein Leben. Der Täter ist auf der Flucht. Das Opfer selbst gilt als ‚Graue Eminenz‘ in der Rockerszene. Schon einmal sei mit Macheten nach Angaben des Tagesspiegel ein Mordanschlag gegen ihn verübt worden – aus einem anderen fahrenden Auto heraus, welches sein Auto zunächst gerammt habe.

Während der Täter des Machetenangriffs niemals gefasst werden konnte mangels Beweisen, könnte die Ermittlung des Täters in dem erneuten Mordanschlag etwas leichter werden. Denn es gibt eine Zeugin: Eine Berlinerin hatte sowohl den Täter wie André S. auf offener Straße in Berlin Hohenschönhausen streiten gehört, kurz darauf fielen die Schüsse. Der 47-Jährige wurde an mehreren Stellen im Körper lebensgefährlich verletzt. Er war auch in der lokalen Fußball-Clubszene aktiv.

Derzeit ist immer noch nicht klar, was den Mordanschlag ausgelöst haben könnte. Beobachter meinen, es könnte sich um einen Konflikt zwischen den Bandidos und den Hells Angels handeln. In den Medien wird spekuliert, ob der Rockerkrieg zwischen den Hells Angels und den Bandidos wieder aufflammt.

Ein Polizist meinte, der Mord-Versuch könne auch im Zusammenhang mit der Großrazzia der Berliner Polizei und Staatsanwaltschaft vor wenigen Tagen in der deutschen Hauptstadt in Zusammenhang stehen. Rund 1200 Polizisten, auch die GSG9-Kampftruppe, hatten kürzlich in Berlin und Brandenburg 80 Wohnungen von Bandidos-Mitgliedern durchsucht. Der Vorwurf gegen neun Personen, die auch verhaftet wurden und nun in U-Haft sitzen: Bandenmäßige Verwicklung ins Berliner Drogengeschäft, aber auch Menschenhandel. Neben manchen Rockern sind auch Asiaten und Ost-Europäer in das Geschäft mit Drogen in Berlin verwickelt. Asiaten bieten häufig sogar auf offener Straße Drogen an. Die Berliner Polizei sagte jedoch, alle Spekulationen rund um die Ursachen dieses Mordanschlags seien derzeit substanzlos. Man tappe noch komplett im Dunkeln.

S. ist nach Angaben des Berliner Tagesspiel in Berlin Gastronom und engagiere sich leidenschaftlich im Berliner Fußballverein BFC Dynamo.

Kommentar
In Berlin werden rund 900 Motorrad-Fahrer den Bandidos oder Hells Angels zugerechnet. Die Razzia brachte derzeit gegen lediglich ein Prozent solch handfesten Beweise, dass Haftbefehl erlassen wurde. Gegen 99 Prozent der Motorradfahrer in Kutte konnten also keine kriminellen Verwicklungen nachgewiesen werden. So lange haben sie als unschuldig zu gelten, wie es sich in einem Rechtsstaat gehört. Auch hat eine Vorverurteilung durch Medien nach dem Pressecodex deshalb zu unterbleiben.

Der Mordanschlag an dem Hells-Angels-Boss wird unweigerlich die gesamte Rockerszene hart treffen. Denn es ist Wasser auf die Mühlen all jener, die ungerechtfertigter Weise versuchen, die gesamte Rockerzunft zu kriminalisieren. Deshalb ist dieser erneute Anschlag gleichzeitig ein Anschlag auf all die Tausenden friedlichen Motorradfahrer in Kutte, die einfach nur gerne beisammen sind, ohne in kriminelle Machenschaften verwickelt zu sein. Und das ist die überwältigende Mehrheit, wie all die vergangenen Razzien der vergangenen drei Wochen zeigten.

Zudem machen solche kriminellen Gewaltaktionen Versuche zu Nichte, wie zum Beispiel der Rockerunion, einem Zusammenschluss zahlreicher Rocker und Rockerclubs, eben der Öffentlichkeit zu vermitteln, dass die überwältigende Mehrheit der Kuttenfahrer friedlich ist, aus ganz normalen Steuerzahlern und auch Familienvätern besteht. Bitte hierzu die folgenden Texte beachten.

Polizeirazzien Hells Angels, Bandidos: ‚Frauen und Kinder mit Füßen zu Boden gedrückt, Wohnungen Erdboden gleich gemacht‘

Bandidos Razzia -99 Prozent gelten bislang als unschuldig / 1 Prozent der 900 Berliner Mitglieder sitzt jetzt in U-Haft

Hells Angels: Peinliche Ergebnisse von Polizei und Staatsanwaltschaft

2.000 Hells Angels treffen sich in Graz in Österreich zum World Run

Hells Angels: Rockerunion wehrt sich gegen überzogene Polizeieinsätze und Polizeischikane

Folterkammer Hells Angels Nicht entdeckt – Medienfalschmeldung

Hells Angels Chef Frank Hanebuth ist stinksauer nach Razzia mit 1200 Polizisten



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Freitag, 04. März 2022

Kriege & Lügen

Flugverbotszone NATO in Ukraine hieß 26.000 Bombenangriffe der NATO auf Libyen

Kommentar – War da was? Flugverbotszone? Kennen wir das nicht irgendwoher? Ja: Wir erinnern uns an das Jahr 2011 zurück. Damals stellte der Westen mit seinem „Verteidigungsbündnis“ vor dem UN-Sicherheitsrat schon einmal einen Antrag eine angebliche „Flugverbotszone“ einrichten zu wollen. Nur nicht über der Ukraine, sondern in Libyen. Man überzeugte damals, vor zehn Jahren, den UN-Sicherheitsrat, also auch Russland und […]

Dienstag, 01. März 2022

Krieg

Amnesty International kritisiert russische Invasion der Ukraine scharf: Menschenrechte und Menschenleben gefährdet

Die weltweit tätige Menschenrechtsorganisation Amnesty International kritisiert scharf den Angriffskrieg des Putin-Regimes, das seit gut 20 Russland regiert. So schreibt Amnesty International: Nachdem Russland begonnen habe, „die gesamte Ukraine anzugreifen“ rufe die größte Menschenrechtsorganisation der Welt „zur unbedingten Einhaltung der internationalen Menschenrechtsnormen und des humanitären Völkerrechts auf“. „Unsere schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet. Nach wochenlanger Eskalation hat eine russische Invasion […]

Dienstag, 01. März 2022

Trumpf

Nicola Leibinger-Kammüller zur Ukraine Krise: „allzu oft beiseite geschaut“

Die schwäbische Unternehmerin Nicola Leibinger-Kammüller hat auf ihrem LinkedIn-Kanal sich zur aktuellen Ukraine-Krise geäußert. Wir geben ihre mahnende und weitblickende Stellungnahme ungekürzt zur Kenntnis: „Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei TRUMPF wir alle sehen an den Bildschirmen seit letzter Woche dramatische Bilder aus dem Osten Europas. Panzer und schwere Artillerie rollen auf den Straßen. Autoschlangen mit Zivilisten bewegen sich aus der […]

Dienstag, 07. September 2021

Terror

Taliban geben Afghanistan neuen Namen ‚Islamisches Emirat Afghanistan‘

Die muslimisch-terroristische Organisation der Taliban haben die Bildung einer neuen „Charakter“-Regierung in Afghanistan angekündigt. Nach Angaben des US-Polizeidienstes FBI handele es sich beim Taliban Regierungsanführer um einen Terroristen. Die Bildung einer Regierung unter der militanten Taliban Terror-Gruppe hatte sich zuvor verzögert. Sie soll zweimal versucht haben, eine neue Regierung zu bilden, nachdem sie mit Terroranschlägen und Terrorgewalt die alte Regierung […]

Samstag, 21. August 2021

Justiz

Forensischen Psychiatrie Münsterlingen in der Kritik wegen Psychopharmaka-Depotspritzen bei Gefangenen

Folter Psychatrien Kommentar – Ein Whistleblower:in der Forensische Abteilung der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen im Schweizerischen Kanton Thurgau ist Anlass dieser Berichterstattung. Demnach würden von Gerichten in die Psychiatrie Münsterlingen eingewiesene Straftäter angeblich mit Dreimonats-Psychopharmaka-Spritzen so ruhig gestellt, dass sie teils wie „Zombies“ tagelang dort herumliefen. Die Psychopharmaka-Orgien würden angeblich recht pauschal an den derzeit rund 30 Straftätern stattfinden, welche dort […]

Sonntag, 15. August 2021

Lukaschenka

Belarus: Aktivisten weiter in Untersuchungshaft in Weißrussland

Mit weiterhin brutaler Staatsgewalt geht der Staatsapparat des weißrussischen Präsidenten Aljaksandr Lukaschenka [auch: Lukaschenko] gegen Oppositionelle und Gegner vor. Immerhin berichtet nun Amnesty International, dass Nina Labkovich am 23. Juli 2021 freigelassen worden ist. Die Aktivisten Ales Bialiatski, Valyantsin Stefanovich und Uladzimir Labkovich befinden sich nach AI-Informationen aufgrund ihrer Arbeit im Menschenrechtszentrum Viasna weiterhin in Untersuchungshaft. Die strafrechtliche Verfolgung der […]

Du kannst das Setzen nicht funktionaler Cookies hiermit unterbinden. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »