Skip to main content
Montag, 26. September 2022

Krieg Türkei Syrien rückt näher: Erdogan lässt Panzer an syrischen Grenze auffahren

Der türkische Ministerpräsident Recep Erdogan lässt an der syrischen Grenze Panzer auffahren. Damit eskaliert die Auseinandersetzung zwischen der Türkei und Syrien weiter. Ursprung des Konfliktes ist, dass die Türkei vor wenigen Tagen mit einem Militärflugzeug in den Luftraum Syriens eingedrungen war, um wahrscheinlich zu spionieren oder Syrien zu provozieren. Daraufhin schoss das syrische Militär das türkische Militärflugzeug ab. Die Türkei hatte behauptet, das Flugzeug sei zufällig in den syrischen Luftraum eingedrungen. Allerdings halten Militärbeobachter diese Version für wenig glaubhaft.

Derzeit seien Panzer, die Rede ist vom Leopard-Kampfpanzer, vor allem in den südostanatolischen Grenzstädte Nusaybin und Cizre gesichtet worden, heißt es. Mittlerweile seien ganze Panzereinheiten dort aufgerollt. Erdogan selbst wirft dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad Kriegsverbrechen vor. Allerdings ist auch Erdogan selbst kein unbeschriebenes Blatt. Nach mehreren Berichten seien während seiner Amtszeit unzählige Kurden vom türkischen Militär hingerichtet worden. Erst im Dezember 2011 seien rund 30 Türken an der Grenze zum Irak von Drohnen ermordet worden, die die Türkei von den USA angefordert hätten. Insgesamt brachten die Türken nach Berichten von Menschenrechtlern in den vergangenen Jahrzehnten rund 40.000 Kurden um. Die Rede ist von einem Genozid.

Erdogan streitet das zwar ab, sagte nun aber im Angesicht des Konfliktes mit Syrien, er sehe militärische Einheiten Syriens, die sich der Grenze der Türkei näherten, ab sofort als feindliche Ziele an. Derweil ruft Russland die beiden Konfliktparteien Türkei und Syrien zur Mäßigung auf. Es sei wichtig, dass sowohl die Türkei wie Syrien den Vorfall mit dem Kampfflugzeug nicht als Provokation werteten. Das führe nur zu einer weiteren Destabilisierung der Region. Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen mahnte, ähnlich wie Russland, alles zu tun, damit es nicht zu einer weiteren Eskalation zwischen Syrien und der Türkei komme.

Syrien wird von Tag zu Tag instabiler. Mittlerweile befinden sich nach Schätzungen einige Tausend Söldner im Land, die von der Türkei aus mit Waffen und finanziellen Mitteln unterstützt werden. Der syrische Präsident Baschar al-Assad erklärte deshalb, sein Land befinde sich mittlerweile im Krieg.

LESEN: Syrien: Saudi Arabien finanziert Freie Syrische Armee und liefert Waffen / Türkei ist Lager

Säuberungsaktion gegen regimetreue Familien in Al-Houla, Syrien

Syrien-Krieg: Deutsche Medien manipulieren in Kriegsberichterstattung und Frankreich will Krieg

ARD Anne Will und Syrien: Kritik von Scholl-Latour an Assad lässt Kinder töten

Scholl-Latour attackiert Anne Wills ARD-Spezial zu Syrien mit dem suggestiven Titel Assad lässt Kinder töten

Syrische Nachrichtenagentur Sana: http://www.sana.sy/index_eng.html



Kommentare (2)


Klaus 28. Juni 2012 um 11:04

Der Artikel ist Blödsinn in reinster Form,sie sollen Informierend wirken und nicht einseitige Schulzuweisungen durchdrücken, Nadir Org und Kurdistan Rundbrief danken ihnen sicherlich gerne für den Quatsch.

Antworten

Möller 27. Juni 2012 um 15:58

bla bla bla…..echt schlecht!

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Das könnte Sie interessieren

Freitag, 12. August 2022

Krieg

Amnesty International nimmt Stellung zur ukrainischen Armee in Zivilgebieten und der AI Pressemeldung dazu

Freitagabend erreichte uns auf eine Mail von Amnesty International, Sektion Deutschland. Darin heißt es: Viele von euch haben vermutlich aus den Medien von den vielfach sehr kritischen Reaktionen auf unsere Pressemitteilung vom 4. August 2022 zu Völkerrechtsverstößen durch die ukrainische Armee erfahren.“ Weiter führt AI aus: Man wollte die Pressemeldung im Folgenden einordnen.  So könne man „den Schmerz, die Wut […]

Dienstag, 09. August 2022

Angriffskrieg

Anzahl Tote im Krieg in der Ukraine in ersten fünf Monaten

Von Tag zu Tag steigt die Anzahl der auf ukrainischer und russischer Seite getöteten Menschen, Soldaten, Zivilisten im von Russland durchgeführten Angriffskrieg auf die Ukraine. Nach Angaben des UN-Hochkommissariats für Menschenrechte (OHCHR) seien seit Beginn des Krieges in der Ukraine vor rund einem halben Jahr bis zum 31. Juli 2022 (24. Februar bis 31. Juli 2022) mindestens 5.327 Todesopfer alleine […]

Sonntag, 24. April 2022

Fake News, aber schöne

Ukraines Präsident Zelensky ‚covers‘ Endless love Song mit Ehefrau Olena Selenska

Er war zu schön, um wahr zu sein: Der Song „Endless love“, angeblich in einer Cover-Version von Ukraines Präsident Wolodymyr Oleksandrowytsch Selenskyj, in Mitteleuropa bekannt als Wolodimir Selenski, beziehungsweise Volodymyr Zelensky soll mit seiner Ehefrau, der Sängerin Olena Selenska, den wunderbaren Liebessong „Endless love“ gecovert haben. Man nahm natürlich an, dass der Song schon vor Jahren von ihm gecovert wurde. […]

Freitag, 04. März 2022

Kriege & Lügen

Flugverbotszone NATO in Ukraine hieß 26.000 Bombenangriffe der NATO auf Libyen

Kommentar – War da was? Flugverbotszone? Kennen wir das nicht irgendwoher? Ja: Wir erinnern uns an das Jahr 2011 zurück. Damals stellte der Westen mit seinem „Verteidigungsbündnis“ vor dem UN-Sicherheitsrat schon einmal einen Antrag eine angebliche „Flugverbotszone“ einrichten zu wollen. Nur nicht über der Ukraine, sondern in Libyen. Man überzeugte damals, vor zehn Jahren, den UN-Sicherheitsrat, also auch Russland und […]

Dienstag, 01. März 2022

Krieg

Amnesty International kritisiert russische Invasion der Ukraine scharf: Menschenrechte und Menschenleben gefährdet

Die weltweit tätige Menschenrechtsorganisation Amnesty International kritisiert scharf den Angriffskrieg des Putin-Regimes, das seit gut 20 Russland regiert. So schreibt Amnesty International: Nachdem Russland begonnen habe, „die gesamte Ukraine anzugreifen“ rufe die größte Menschenrechtsorganisation der Welt „zur unbedingten Einhaltung der internationalen Menschenrechtsnormen und des humanitären Völkerrechts auf“. „Unsere schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet. Nach wochenlanger Eskalation hat eine russische Invasion […]

Dienstag, 01. März 2022

Trumpf

Nicola Leibinger-Kammüller zur Ukraine Krise: „allzu oft beiseite geschaut“

Die schwäbische Unternehmerin Nicola Leibinger-Kammüller hat auf ihrem LinkedIn-Kanal sich zur aktuellen Ukraine-Krise geäußert. Wir geben ihre mahnende und weitblickende Stellungnahme ungekürzt zur Kenntnis: „Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei TRUMPF wir alle sehen an den Bildschirmen seit letzter Woche dramatische Bilder aus dem Osten Europas. Panzer und schwere Artillerie rollen auf den Straßen. Autoschlangen mit Zivilisten bewegen sich aus der […]

Du kannst das Setzen nicht funktionaler Cookies hiermit unterbinden. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »