Skip to main content
Montag, 15. Juli 2019

Krisenherde


Deutsche Bundeswehr haut vor Taliban ab

Freitag, 24. Februar 2012

> Auch wenn alle West-Medien die Lesart des U.S.-Verteidigungsministeriums übernehmen, wonach US-Soldaten angeblich „unbeabsichtigt“ mehrere Ausgaben der islamischen Religionsschrift Koran verbrannt hätten (was wenig glaubhaft erscheint): Die Symbolik der Soldaten hinterlässt tiefe Spuren und führte zu Portesten von Tausenden aufgebrachten Afghanen. Acht Menschen sollen bei den Unruhen bereits ums Leben gekommen sein, darunter zwei Soldaten der Internationalen Schutztruppe Isaf. Die […]

Brandsätze und Prügel für „Nationalen Übergangsrat“

Sonntag, 22. Januar 2012

Erfahrungen im Morden, vergewaltigen und verprügeln von tatsächlichen oder vermeintlichen Gegnern haben viele Mitglieder oder Sympathisanten des von der NATO mit Hunderttausenden Bomben und geschätzten 50.000 Toten an die Macht gebombten libyschen „Nationalen Übergangsrats“ (NTC). Jetzt hat es ausgerechnet den Vize-NTC-Vorsitzenden Abdelhafis Ghoga  selbst getroffen: Bereits am Donnerstag sei er, berichten Beobachter, öffentlich von NTC-Anhängern verprügelt worden. Die NTC-Schläger werfen […]

Gaddafi wurde nicht gepfählt sondern durch Messerstiche in den After und halbseitige Skalpierung ermordet

Freitag, 16. Dezember 2011

Es ist das finsterste Kapitel des auch von Deutschland finanzierten westlichen Kriegsbündnisses NATO: Die monatelange Bombardierung von Libyen und der Mord an dem langjährigen Machthaber Muhammed al Gaddafi sowie Teilen seiner Familie. Offiziell ist die Lesart natürlich eine andere. Offiziell ging es nur um den Kampf für Demokratie, um den Schutz libyscher Zivilisten… Auch mit den großen Ölreserven des Landes […]

Rebellen-Kämpfer der neuen libyschen Regierung foltern Schwarze / UNO-Chef hält sich mit Kritik zurück

Donnerstag, 24. November 2011

Nachdem das westliche Kriegsbündnis NATO, welches auch von Deutschland finanziert wird, in einem halbjährigen Krieg das alte Gaddafi-Regime mit tausenden aus Kriegsflugzeugen abgeworfenen Bomben von der Macht entfernte und der Terror-Mob der neuen libyschen Führung den alten Machthaber Muhammed al Gaddafi öffentlich lynchte, fordert nun obendrein UN-Generalsekretär Ban Ki Moon, die Welt möge doch bitte nun Libyen helfen. Die UN-Mitglieder […]

Blutterror libyscher Putschisten wie im Alten Rom

Freitag, 21. Oktober 2011

Man scheint sich 2000 Jahre zurückversetzt zu fühlen: Horden völlig außer Rand und Band geratener verrückter bewaffneter Putschisten schießen, morden, walzen in Sirte, der Geburtsstadt des von der NATO gestürzten libyschen Machthabers Muhammad al Gaddafi, alles tot, was ihnen in den Weg kommt. Immer von dem nordatlantischen Kriegsapparat NATO mit Kampfjets begleitet, beschützt und mit Bombenhagel aus der Luft unterstütz. […]

Mindestens 2000 Schwerverletzte und Krüppel

Montag, 17. Oktober 2011

Der Bürgerkrieg in Libyen, angeheizt durch Tausende Luftangriffe des westlichen Kriegsbündnisses NATO, forderte nicht nur bis zu 50.000 Tote, sondern auch Tausende Verletzte, darunter mindestens 2000 Schwerverletzte, die wohl ihr Leben lang nie wieder gesund werden und Krüppel bleiben. Einige Hundert, wenn nicht Tausende der Verletzten, dürfte die NATO, die auch von Deutschland finanziert wird, auf ihrem Gewissen haben. Sie […]

NATO-Bombenterror soll Putschisten Weg nach Sirte ebnen

Mittwoch, 28. September 2011

Das auch von Deutschland finanzierte westliche Kriegsbündnis NATO tut in Libyen das, was sie Gaddafi vorgeworfen hat: Viele Menschen umbringen. Sie tut das seit Monate mit Tausenden Flugangriffen aus Kampfjets. 30.000 bis 50.000 Zivilisten und Soldaten sollen dabei bereits ums Leben gekommen sein. Manche schützen die Zahl jener, die den libyschen Bürgerkrieg mit dem Leben bezahlen mussten gar bis weit […]

NATO-Tötungsflugzeuge bringen 2000 Menschen um / Sarkozy, Cameron zufrieden

Samstag, 17. September 2011

Der seit Monaten andauernde NATO-Bombenhagel zu Gunsten der libyschen Regierungsputschisten forderte bereits jetzt nach Schätzungen mehrerer seriöser Quellen mindestens 30.000 Tote. Insgesamt, räumen selbst die libyschen Putschisten ein, seien bereits mindestens 50.000 Menschen im brutalen libyschen Bürgerkrieg ums Leben gekommen. Nun teilte ein Sprecher des gestürzten libyschen Machthabers Muammar Gaddafi mit, das westliche Kriegsbündnis NATO, welches auch von deutschen Steuergeldern […]

Amerika gedenkt den 3000 Toten von 9/11

Sonntag, 11. September 2011

Die USA gedenken heute, dem 9. September 2011, den rund 3000 Toten, die durch Angriffe der arabischen global aktiven Terrororganisation Al Quaida ums Leben kamen. Während der nationalen Gedenkfeier werden derzeit am Ground Zero in New York, jenem Ort, an dem die beiden Türme des World Trade Centers standen, die Namen jedes einzelnen dort Getöteten vorgelesen. In bewegenden Momenten gedenken […]

Gaddafi-Putschisten warten in Bani Walid auf NATO-Todesmaschinerie aus der Luft

Samstag, 10. September 2011

Ursprünglich bekämpfte das westliche Kriegsbündnis NATO die Truppen des von der NATO gestürzten libyschen Staatschefs Muammar al Gaddafi, um diese von einem kriegerischen Sturm auf von libyschen Rebellen gehaltene Städte abzuhalten. Deshalb brachte die NATO Tausende von Gaddafi-Anhängern mittels aus Kampfflugzeugen abgeworfener Bomben um. Die Begründung: Man müsse Zivilisten schützen. Jetzt erlebt die Weltöffentlichkeit faktisch die gleiche Szenerie nur in […]